Jenseits des guten Geschmacks

Ein kulinarischer Ethnologe in Thailand

Ratte vom Grill, Sauce aus dem Mageninhalt der Kuh oder Paste aus Wasserwanzen. Was hierzulande als ungenießbar gilt, wird in manchen Gegenden Südostasiens als Delikatesse geschätzt: Ein Deutscher ist nach Thailand gereist, um all diese „Köstlichkeiten“ zu probieren: Der Ethnologe Marin Trenk, Professor aus Frankfurt, lebte neun Monate lang in dem asiatischen Land, um vor Ort die Esssitten der Thai zu erforschen.